Scheibe Germania

Das traditionsreiche Böllerschießen lässt sich geschichtlich weit zurück verfolgen, allerdings ist nicht genau bekannt, wann es entstanden ist.

Aufzeichnungen aus dem 14./15. Jahrhundert lassen allerdings Tätigkeiten von Böllergruppen nachvollziehen. Dass es diese Tradition schon lange vorher gab, wird jedoch von vielen Seiten vermutet.

Ursprünglich sollten mit dem Lärm, den der Böller erzeugt, die Geister oder das Wetter beeinflusst werden. Im Laufe der Geschichte wurde dann auch zu besonderen Veranstaltungen und zu Ehren bestimmter Personen geschossen.

So hat sich das Böllerschießen in der Vergangenheit vom Kriegs- zum Volksbrauchtum entwickelt. Heute wird das Böllern zur feierlichen Untermalung von festlichen Anlässen, an besonderen Tagen oder auch an geselligen Böllerschützen treffen durchgeführt.